Exkursion zu Moser Medical 3.F5

Die 3.F5 war am 28.6.2018 zu Besuch bei Moser Medical. Die begeisterten Schülerinnen erhielten wertvolle Information zum Thema Haartransplantation, sowohl in Theorie als auch in der Praxis. Besonders interessant für die Schülerinnen war das Labor.

Die Exkursionsteilnehmerinnen
Die Teilnehmerinnen der 3.F5

Exkursion der 3.D2 nach Retz am 27.Juni 2018

Auf Einladung der Obfrau Barbara Kremser (Drogistengremium) fand am 27. Juni wieder eine Exkursion der 3.Drogisten nach Retz statt. Mit einer interessanten Führung durch den größten historischen Weinkeller Österreichs in Retz begann der Ausflug. Danach erhielten die Schülerinnen und Schüler ein köstliches Mittagessen. Nachmittags besuchten wir die Retzer Windmühle.

Die Drogisten mit der Obfrau Barbara Kremser und ihrer Lehrerin Susanne Kren
Die Drogisten mit der Obfrau Barbara Kremser und ihrer Lehrerin Susanne Kren

Besuch im Landesmuseum

Die 1. KOS/FU war am 29. Mai 2018 mit unserer BP-Lehrerin Daniela Hohlagschwandtner im Landesmuseum NÖ - im Haus der Geschichte.

Die Führung beinhaltete folgende Themen:

die Entwicklung der Medizin, Fundgegenstände aus verschiedenen Epochen Veränderung der Landesgrenzen in Europa Hexenverfolgungen die Weltkriege.

Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über einen interessanten und informativen Lehrausgang.

Teilnahme an der Wirtschaftsrallye

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Rechnungswesen, erforschten die Schülerinnen und Schüler der 1F4 und 1F5 am 16. Mai 2018 die St. Pöltener Innenstadt im Zuge einer Wirtschafts-Rallye. Begleitet wurden die angehenden Friseurinnen und Friseure von Herrn VtL Mag.(FH) Karl Knapp, BEd und VtL Daniel Hoffmann, BEd MBA MSc.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der beiden Klassen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Exkursion ins Geldmuseum der Nationalbank

Am Freitag, den 6. April 2018 besuchten die Schülerinnen der 2 Kosmetiker/Fußpflegerinnen Klasse, mit ihrer Lehrerin Frau Mag. Doris Kollmitzer das Geldmuseum der Nationalbank. Zum Abschluss konnten die Schülerinnen und Schüler das Wachsfigurenmuseum Madame Tussauds in Wien besuchen.

Die Teilnehmerinnen der Exkursion
Die Teilnehmerinnen

Exkursion nach Retz

Ein wunderschöner Tag in Retz, den die Drogistinnen und Fotokaufleute auf Einladung von Frau Kremser vom Drogistengremium verbringen durften.
Wir starteten mit einem Empfang beim Bürgermeister und Besuch des Rathauses und des dazu gehörigen Turmes. Anschließend entdeckten wir die Weinkeller von Retz und lauschten gespannt der Geschichte, die diese zu erzählen haben. Nach gutem Mittagessen stand noch der Besuch der Windmühle von Retz auf dem Programm, wo wir in die Mahlkunst eingeführt wurden. Ein aufregender und erlebnisreicher Tag.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion

Spezialausbildung Fachberatung - Farbtypanalyse

Die FriseurInnen der 3.F4 hatten am 20. März 2018 mit BOL Regina Smöch und VtL. Anita Ostermann BEd. im Gegenstand Fachberatung zum Thema Farbtypanalyse Frau Lechner, eine Expertin zu diesem Thema, zu Gast.

Die Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer
Die Kursteilnehmerinnen und Teilnehmer

Frühlingsshow der 3. F4

Am Montag den 12.03.2018 hat die 3.F4 unter der Leitung von VtL. Anita Ostermann BEd. im Rahmen des Projektunterrichts eine Frühlingsshow veranstaltet. Die Schüler konnten Eigenkreationen für Frisuren und avant­gar­dis­tisches Make-up zur Schau stellen.

Mehr Bilder finden Sie hier.

Die Teilnehmerinnen der 3. F4
Die Teilnehmerinnen der 3. F4

Exkursion Buchbinder nach Graz

Die Lehrlinge der 1. Buchbinderklasse wurden von der Landesinnung der Kunsthandwerke, vom 8.bis 9. März zur Ausstellung des 17. Internationalen Jugendleistungswettbewerbes der BuchbinderInnen eingeladen. Wir fuhren mit der ÖBB nach Graz und bezogen nach der Ankunft das Hotel. Anschließend folgte ein kurze Stadtbesichtigung mit dem Ziel „Joanneumsviertel" wo wir uns im Foyer mit Vertretern der Innung, Buchbindern und interessierten Leuten trafen.
Bei einer Führung durch die Steiermärkische Landesbibliothek konnten wir das Aufgabengebiet der dortigen Buchbinder kennenlernen. Wir wurden auch durch die riesige Bibliothek geführt, wo wir viel über die Lagerung erfuhren und viele alte Druckwerke bestaunen konnten.
Nach Eröffnungsansprachen und einer musikalische Darbietung eines Lautenspielers wurde die Ausstellung eröffnet.
Die ausgestellten Werke zeigten deutlich, dass die Buchbinderlehrlinge mit viel Kreativität und Handwerksgeschick ans Werk gegangen sind.
Der Abend endete nach einem Abstecher auf die Murinsel in der Hotellounge bei Billard und Tischfußball.
Am nächsten Tag stand noch der Schlossberg mit seinem Uhrturm auf dem Programm. Hier hatten wir bei sonnigem Wetter einen schönen Ausblick über Graz.

Mehr Bilder finden Sie hier.

Teilnehmer der Buchbinderklasse an der Exkursion nach Graz
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Buchbinderklasse

Fremdsprachenwettbewerb 2018

Auch heuer hat die landesberufsschule St. Pölten wieder beim Fremdsprachenwettbewerb unter der Leitung von VtL Daniela Hohlagschwandtner teilgenommen. Unsere SchülerInnen haben sich so tapfer geschlagen. Es konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

Neumayr Sophie BU 7. Platz

Wagner Elina FP 3. Platz

Pöllabauer Verena BU 2. Platz

Ein weiteres Bild finden Sie hier.

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen mit der Schulaufsicht und dem Präsidenten des NÖ Landesschulrates
Die äußerst erfolgreichen Teilnehmerinnen

Tag der offenen Tür 2018

Auch heuer laden wir recht herzlich zum Tag der offenen Tür ein. In den lebendigen Werkstätten kann man die unterschiedlichsten Lehrberufe hautnah erleben. Mehr Bilder können sie hier finden.

Einladung zum Tag der offenen Tür 2018
Einladung zum Tag der offenen Tür

Eislaufen am Wiener Rathausplatz

Die Chemieverfahrenstechniker der OMV mit BOL Peter Schwarzenpoller im Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport fuhren zum Wiener Eistraum. Eislaufen am Rathausplatz war eine tolle Abwechslung zum Unterricht in der Schule und alle genossen den sportlichen Nachmittag."

Schülergruppe beim Eislaufen
Die Klasse beim Eislaufen

Besuch im Universitätsklinikum Sankt Pölten

Wir Drogistinnen und Drogisten, der dritten Klasse aus der LBS St Pölten, bekamen gemeinsam mit unserem Klassenvorstand Frau Petra Fendt, am Freitag, dem 16. Februar 2018 eine exklusive Besichtigung des neu erbauten Teiles des Universitätsklinikums in Sankt Pölten. Geführt wurden wir von Herrn Dipl. Ing. Wolfgang Lengauer.

Die Drogistenklasse
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Ernährungsberatung 14.12.2017

Lehrausgang der 1. KF am 14.12.2017

Wir besuchten die Ernährungsberater in St. Pölten. Hier wurden uns die kalorienreichsten und kalorienärmsten Genüsse am Weihnachtsmarkt erklärt. Anschließend haben wir im Wissen über die Ernährungsgrundlagen den Weihnachtsmarkt in St. Pölten genossen und anschließend eine Zusammenstellung erarbeitet.

Begleitet wurde der Lehrausgang durch BOL Ursula Seemayer (Klassenvorstand Fußpflege) Vtl Astrid Kaufmann (Kosmetik)

Berufsgruppen arbeiten zusammen

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" haben die Schülerinnen der 4. CVT den Drogistinnen im Labor die ID-Prüfung von Chemikalien in Form von Flammenfärbung und Boraxperle fachkundig gezeigt. Ein spannender und produktiver gemeinsamer Nachmittag war die Folge. Herzlichen Dank dem Schüler- und Lehrerteam der 4. CVT.

Drogistinnen und Drogisten arbeiten mit Cheimieverfahrenstechnikerinnen und -technikern im Labor
Zusammenarbeit der beiden Berufsgruppen im Labor

Historische Reise in die Anfänge der Drucktechnik

Der Buchdruck gehört zur Basis der Reformation. Für diese kam er zur rechten Zeit. Schon damals entstanden Freikirchen, denen die HTL St. Pölten eine gelungeneAusstellung widmet. Die angehenden Drucker der LBS St. Pölten durften eine Druckerpresse so bedienen, wie sie vor 500 Jahren die Welt veränderte. Ein interessanter Vortrag lässt auf den Spuren der Ururahnen unserer Zunft wandeln. Der Weg führt zwischen Häresien (Täuferspuren) und Glaubenswahrheiten vom Mittelalter bis weit in die Renaissance. Historische Wurzeln, die eine berufliche Tradition prägen, geben so Haltung und Selbstbewusstsein.(Ing. Mag. (FH) Knapp)

Klassenbild der 2. Drucktechnik
Die Teilnehmer der Exkursion

Teleios-Preis der Österreichischen Altenpflege 2017

Seit 2004 vergibt Lebenswelt Heim in einem Zweijahresintervall den Innovationspreis der Österreichischen Altenpflege für innovative Projekte der Alten- und Pflegeheime. Der Preis steht jeweils unter einem anderen Motto.

Die eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen Jury bewertet. Mitglieder der Jury sind neben fachlich hochqualifizierten Expertinnen und Experten auch prominente Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben, Journalistinnen und Journalisten, sowie Vertreterinnen und Vertreter von Pensionsorganisationen.

Das Projekt des Pflegeheimes St. Pölten-Pottenbrunn  "Ob Alt, ob Jung, im Herzen sind wir alle gleich" in Kooperation mit der Landesberufsschule St. Pölten, Abteilung Fußpflege, unter der Leitung von Frau BOL Ursula Seemayer erreichte unter 180 Einsendungen, 49 Nomminierungen den 6. Platz.

Urkunde Teeios-Preis
Urkunde Teleios 2017

2.Drogisten/Fotokaufleute pflanzen rund 200 Bäume

Im trüben kalten Novemberwetter durften die Schülerinnen der 2.Drogist/Fotokaufmann beim Aufforsten des Kaiserwaldes helfen. Vor kurzer Zeit musste dort wo wir jetzt die jungen Bäume pflanzen konnten, ein radikaler Kahlschlag aufgrund des Eschentriebsterbens gemacht werden. Die SchülerInnen waren mit vollem Elan und Begeisterung dabei. Es wurden an die 200 Bäume von uns gepflanzt. Die SchülerInnen gravierten Schilder und diese wurden an einem Pfahl neben dem Bäumchen montiert. Wir wünschen uns, dass alle Bäume den Winter gut überstehen und wir in der 3. Klasse diese besuchen können. Ich bedanke mich beim Förster, dass er uns diese Möglichkeit gegeben hat und wir den Stoff von BPH 1. Klasse nun so tatkräftig in die Praxis umsetzen konnten.

Schülerinnen und Schüler der 2.Drogisten- und Fotokaufleuteklassen
Die Teilnehmerinnen mit Ihrer Lehrerin Petra Fendt

Erweiterte Angebote im Gegenstand Bewegung und Sport

Chemieverfahrenstechniker klettern in Weinburg im Rahmen von Bewegung und Sport

Chemieverfahrenstechniker beim Klettern in Weinburg
Die Teilnehmer

Erweitere Angebote im Gegenstand Bewegung und Sport

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Bewegung und Sport war VtL Markus Tomenendal BEd mit der 2. Klasse der Chemieverfahrenstechniker im städtischen Hallenbad.

2.CVT im Hallenbad in St. Pölten
Die begeisterten Schülerinnen und Schüler der 2. CVT

2.F2 besucht den Wochenmarkt in St. Pölten

Die 2. F2 besuchte am 04.11.2017 mit ihren Lehrerinnen Elisabeth Wegerer und Regina Smöch den Wochenmarkt in St. Pölten, wo sie in einem Vortrag alles über ausgewogene Ernährung lernen konnten. Direkt an der Quelle frischer Lebensmitteln konnten sie alles über die Inhaltsstoffe der verschiedenen Lebensmittel erfahren. Zusätzlich konnten sie sich über die preisliche Situation informieren.

Die Schülerinne und Schüler nach dem Besuch des Wochenmarktes
Die Schülerinnen und Schüler der 2.F 2 mit ihrer Lehrerin

Exkursion zur Firma Kottes (Arzneitees)

Am 31.10.2017 fuhren die 2. Klasse der Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenz  und ihre Lehrerin Mag. Ruth Brtnik zur Firma Kottes (Arzneitees) und konnten vor Ort die Produktion der verschiedenen Teesorten kennen lernen.

Die Teilnehmerinnen
Teeproduktion bei der Firma Kottes

Blätterwirbel in St. Pölten

Im Rahmen des Blätterwirbels 2017, im Stadtmuseum St. Pölten, nahmen die
2 Buchhändler-Klassen (BU2, 2BU1 mit ihrer Lehrerin Daniela Hohlagschwandtner), an folgenden Lesungen teil:

12.10.2017 Elias Hirschl: Ein junger österreichischer Autor, Poetry-Slammer und Musiker.
Er laß aus seinem neuen Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen" und gab eine tolle Darbietung seiner Poetry-Sammlung, die im März 2018 als Buch erscheinen wird.

20.10.2017 Bernadette Nemeth: Eine österreichische Autorin, zunächst Journalistin und Ärztin, laß aus Ihrem Debüt-Roman „Der Rest der Zeit". In diesem Roman erzählt Sie von 3 Protagonisten, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Tod auseinander setzen. Durch Ihre Arbeit als Ärztin schaffte Sie es, den Inhalt des Buches, sehr authentisch darzustellen.

24.10.2017 Niki Glattauer: Ein österreichischer Buchautor und Schuldirektor laß aus seinem 2016 veröffentlichten Buch „Best of Schule" – Zum Weinen lustig, zum Lachen traurig". Lehrer sowie Schüler wurden auf sehr humorvolle Art und Weise unterhalten.

Mehr Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhändlerklassen
Die Schülerinnen und Schüler bei einer der Lesungen

Lehrausgangs der 2.KF1 zum Landtag

Der Landtag bietet allen interessierten Landesbürgerinnen und -bürgern eine informative Landhausführung.Wissenswertes über das Regierungsviertel, Aufschlussreiches über die Geschichte des Regierungsviertels sowie Lehrreiches über den Landtag.Die Schülerinnen der 2. Kosmetik- uns Fußpflegerklasse sowie Vtl.Regina Schopfhauser nutzten dieses umfangreiche Service.

Die Teilnehmerinnen des Lehrausgangs
Die Teilnehmerinnen mit Ihrer Lehrerin Regina Schopfhauser

Exkursion ins Nö Landhaus und das „Haus der Geschichte" im Landesmuseum

Die zweite Klasse Buchhändler/Buchhändlerin (2.BU1) besuchte mit ihrer Fachlehrerin Renate Hager am 25.10.2017 das Nö Landhaus und das „Haus der Geschichte" im Landesmuseum. Nachdem unsere Schüler und Schülerinnen aus ganz Österreich kommen, erhielten sie bei dieser Exkursion einen guten Einblick in die Nö Landespolitik und Landesverwaltung. Besonders begeistert zeigten sie sich vom „Haus der Geschichte", wo sie eine sehr spannende Führung genossen und eine interessante Zeitreise unternahmen.

Schülerinnen und Schüler der 2.BU1
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion

Fachvortrag der Firma Gaube Kosmetik Graz

Am 17.10.2017 fand eine Witerbildungsveranstaltung für die 2. Klasse Kosmetik/Fußpflege an unserer Schule statt. Permanent Make-up, Mikroblading, Softliner und Wimpernverlängerung waren im Fokus der Veranstaltung, die unter der Leitung der Firma Gaube Kosmetik aus Graz stand. Im Bereich Permanent Make-up wurden auch praktische Übungen durchgeführt.

Schülerinnen mit der Vortragenden
Die Schülerinnen mit ihrer Vortragenden

Romeo und Julia im Landestheater St. Pölten

Am 11.10.2017, um 10:30 Uhr, besuchte die LBS St. Pölten mit zwei Klassen Buchhändlerinnen und Buchhändler das Landestheater NÖ in St. Pölten. Am Programm stand das Theaterstück „Romeo und Julia" von William Shakespeare, welches im Rahmen von LMK (Literatur, Musik, Kultur) besprochen wurde.

Regisseur Sebastian Schug hat dieses Stück - Jung gegen Alt, Tradition gegen Aufbegehren - inszeniert. Hier die Montagues, dort die Capulets. Die zwei verfeindeten Familien dominieren die Stadt Verona. Ausgerechnet inmitten dieses Konflikts stürzen sich der Montague-Sohn Romeo und Julia Capulet in eine zum Scheitern verurteilte Liebe. (Vgl. Landestheater.net vom 20.10.2017)

Die Kolleginnen Renate Hager, Doris Kollmitzer und Herwiga Nosko begleiteten die Schülerinnen und Schüler der 2.BU1 und 2.BU2.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhändlerklassen
Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhandelsklassen

Lehrausgang ins Museum Niederösterreich mit Führung in englischer Sprache im Gegenstand "Berufsbezogene Fremdsprache Englisch"

Austria's bookseller apprentices out and about in St. Pölten. For the bookseller apprentices, school started again this September – for ten weeks, we are focusing on the theoretical part of our apprenticeship. To spice up our school days and get some new impressions, Miss Hohlagschwandtner and Mrs. Nosko suggested visiting the Museum of Lower Austria – with the "special effect" of having a guided tour in English. Lead by our guide, we explored the landscapes and wildlife of Austria's biggest federal state Lower Austria in the permanent exhibiotion, as well as the current exhibition concerning natural catastrophes in Austria.
What amazed us exceptionally was the ideal utilization of the provided space, and all the details added to the exhibition. A pleasure for young and old!
Besides the informative tour that showed us Lower Austria from a new perspective, what we found interesting was to explore our mother land in a language that is not our native one. It was a nice and interesting afternoon after all!

Lehrlinge im Landesmuseum
Lehrlinge bei der englischsprachigen Führung im Landesmuseum

Vortrag über Ernährung "Erlebniswelt Supermarkt"

Am 18. Oktober wurde die 2. Klasse DrogistInnen und Fotokaufleute von der Wirtschaftskammer von Frau Kremser zu einem Vortrag über Ernährung eingeladen.
Das Thema: Erlebniswelt Supermarkt!
Alle haben den spannenden Ausführungen der Diätologin Frau Englisch aufmerksam gelauscht. Anschließend wurden Fragen gestellt und auch sehr, sehr gut beantwortet. Alles in allem ein gelungener toller Abend - eine Bereicherung für die SchülerInnen. Der Dank geht an Frau Kremser, die die DrogistInnen immer sehr gut fördert und unterstützt durch ihre aufregenden Ausflügen und Vorträgen.

Exkursion der 2. KF1 zu Kosmetik Fachinstituten

Am 10.10.2017 war die 2. Klasse Kosmetik/Fußpflege im Rahmen einer Exkursion bei 2 Fachinstituten für Kosmetik im 15. Bezirk in Wien (Fa. Mac und Nail to go). Außerdem besuchte die Klasse eine Ausstellung im 1. Bezirk in der Herrengasse zu Thema Bürgerwehr gegen Schutzbund "15. Juli 1927". 

Die Schülerinnen vor dem Kosmetikfachbetrieb
Schülerinnen der 2.KF1

Teilnahme an der Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg 2017

Vom Donnerstag, 5. Oktober 8:30 Uhr bis Samstag, 7.Oktober 2017 14:00 Uhr fand die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg 2017 statt. Fr. VtL Elisabeth Wegerer und FR. BOL Ulrike Svoboda betreuten den Stand auf der Messe. Es konnten zahlreiche Interessenten in verschiedenen Workshops über die verschiedenen Berufe, die an unserer Schule unterrichtet werden, informieren. Zusätzlich organisierte Fr. VtL Bettina Biehl Dipl. Päd und VtL  Susanne Zuser BEd einen Frisurenwettbewerb, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten.

Während der Messe wurden wir unterstützt von:

Firma Daxböck, Johny's Burgerlokal, Roma, Fachgruppe der Fotografen, Fachgruppe der Friseure,

weitere Bilder finden Sie hier.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Fachmesse und dem Wettbewerb
Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Messe und dem Wettbewerb

Führung durch den NÖ Landtag

Schülergruppe vor dem NÖ Landtag
Die Schülergruppe mit ihrer Lehrerin Anita Ostermann

18 SchülerInnen der 2.F 1 besuchten mit Dipl. Päd. Anita Ostermann und unter fachkundiger Führung von Hr. Schütz das Landhaus. Die Schüler bekamen Einblick in den Landtag und lernten weiters Teile der geschichtlichen Entstehung der Landeshauptstadt kennen. Im zweiten Teil der Exkursion fuhren sie mit dem Bummelzug in die Innenstadt, besichtigten die Ausgrabungen am Domplatz und den Sitz des Bischofs.

Herbstdekoration im Bereich der Friseure

Zu Schulbeginn wurde der zweite Stock der Abteilung für Friseure von den Schülern der 2.F2 unter der Leitung von Dipl. Päd. Anita Ostermann herbstlich gestaltet.

Herbstdekoration
Der Friseurbereich wurde herbstlich dekoriert

Junior Sales Champion NÖ 2017 gekürt

Wir gratulieren Fr. Patricia Moser recht herzlich zu ihrem Erfolg. Sie hat ihre Berufsschulzeit an unserer Schule absolviert. Durch die hervorragende Platzierung hat sie die Möglichkeit auch am Bundeswettbewerb teilzunehmen. Auch dafür wünschen wir ihr sehr viel Erfolg.

Zeitungsartikel NÖ Wirtschaft Nr. 38 vom 22.09.2017
NÖ Wirtschaft Nr. 38 22.09.2017

Exkursion 3.F5 ins KZ-Melk

13 SchülerInnen der 3. F 5 besuchten mit Religionslehrer Sepp Gruber und unter fachkundiger Führung des Melker Alexander Hauer und eines Historikerkollegen das Außenlager Melk des KZ Mauthausens. Im heutigen Gelände der Birago Kaserne waren von April 1944 bis April 1945 bis zu 8000 KZ-Häflinge aus ganz Europa inhaftiert und wurden zur Sklavenarbeit in den von ihnen errichteten unterirdischen Stollen bei Roggendorf herangezogen, wo sie sie Panzerausrüsteung etc. für Steyr-Daimler Puch unter unwürdigsten Bedingungen herstellen mussten. Da die vielen Toten (insgesamt mehr als 8000 in Melk in einem Jahr) nicht alle nach Mauthausen gebracht werden konnten, wurde ein eigenes Krematorium gebaut, das hinter der Kaserne steht und eine eindrucksvolle Gedenkstätte enthält. Während der Lagerleiter und der sadistische Arzt nach dem Krieg zum Tode verurteilt wurden, gab es gegen die beauftragende und profitierendede Firma Steyr nie auch nur einen Prozeß und das Lager in Melk war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Daher war dieser Gedenkbesuch ein wichtiger Beitrag zur Geschichtsbewältigung nach dem Motto: "Vergesst uns nicht, die wir hier begraben sind (verbrannt wurden), denn das Vergessen des Bösen ist die Erlaubnis für seine Widerholung.