Berufsgruppen arbeiten zusammen

Unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" haben die Schülerinnen der 4. CVT den Drogistinnen im Labor die ID-Prüfung von Chemikalien in Form von Flammenfärbung und Boraxperle fachkundig gezeigt. Ein spannender und produktiver gemeinsamer Nachmittag war die Folge. Herzlichen Dank dem Schüler- und Lehrerteam der 4. CVT.

Drogistinnen und Drogisten arbeiten mit Cheimieverfahrenstechnikerinnen und -technikern im Labor
Zusammenarbeit der beiden Berufsgruppen im Labor

Historische Reise in die Anfänge der Drucktechnik

Der Buchdruck gehört zur Basis der Reformation. Für diese kam er zur rechten Zeit. Schon damals entstanden Freikirchen, denen die HTL St. Pölten eine gelungeneAusstellung widmet. Die angehenden Drucker der LBS St. Pölten durften eine Druckerpresse so bedienen, wie sie vor 500 Jahren die Welt veränderte. Ein interessanter Vortrag lässt auf den Spuren der Ururahnen unserer Zunft wandeln. Der Weg führt zwischen Häresien (Täuferspuren) und Glaubenswahrheiten vom Mittelalter bis weit in die Renaissance. Historische Wurzeln, die eine berufliche Tradition prägen, geben so Haltung und Selbstbewusstsein.(Ing. Mag. (FH) Knapp)

Klassenbild der 2. Drucktechnik
Die Teilnehmer der Exkursion

Teleios-Preis der Österreichischen Altenpflege 2017

Seit 2004 vergibt Lebenswelt Heim in einem Zweijahresintervall den Innovationspreis der Österreichischen Altenpflege für innovative Projekte der Alten- und Pflegeheime. Der Preis steht jeweils unter einem anderen Motto.

Die eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen Jury bewertet. Mitglieder der Jury sind neben fachlich hochqualifizierten Expertinnen und Experten auch prominente Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben, Journalistinnen und Journalisten, sowie Vertreterinnen und Vertreter von Pensionsorganisationen.

Das Projekt des Pflegeheimes St. Pölten-Pottenbrunn  "Ob Alt, ob Jung, im Herzen sind wir alle gleich" in Kooperation mit der Landesberufsschule St. Pölten, Abteilung Fußpflege, unter der Leitung von Frau BOL Ursula Seemayer erreichte unter 180 Einsendungen, 49 Nomminierungen den 6. Platz.

Urkunde Teeios-Preis
Urkunde Teleios 2017

2.Drogisten/Fotokaufleute pflanzen rund 200 Bäume

Im trüben kalten Novemberwetter durften die Schülerinnen der 2.Drogist/Fotokaufmann beim Aufforsten des Kaiserwaldes helfen. Vor kurzer Zeit musste dort wo wir jetzt die jungen Bäume pflanzen konnten, ein radikaler Kahlschlag aufgrund des Eschentriebsterbens gemacht werden. Die SchülerInnen waren mit vollem Elan und Begeisterung dabei. Es wurden an die 200 Bäume von uns gepflanzt. Die SchülerInnen gravierten Schilder und diese wurden an einem Pfahl neben dem Bäumchen montiert. Wir wünschen uns, dass alle Bäume den Winter gut überstehen und wir in der 3. Klasse diese besuchen können. Ich bedanke mich beim Förster, dass er uns diese Möglichkeit gegeben hat und wir den Stoff von BPH 1. Klasse nun so tatkräftig in die Praxis umsetzen konnten.

Schülerinnen und Schüler der 2.Drogisten- und Fotokaufleuteklassen
Die Teilnehmerinnen mit Ihrer Lehrerin Petra Fendt

Erweiterte Angebote im Gegenstand Bewegung und Sport

Chemieverfahrenstechniker klettern in Weinburg im Rahmen von Bewegung und Sport

Chemieverfahrenstechniker beim Klettern in Weinburg
Die Teilnehmer

Erweitere Angebote im Gegenstand Bewegung und Sport

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Bewegung und Sport war VtL Markus Tomenendal BEd mit der 2. Klasse der Chemieverfahrenstechniker im städtischen Hallenbad.

2.CVT im Hallenbad in St. Pölten
Die begeisterten Schülerinnen und Schüler der 2. CVT

2.F2 besucht den Wochenmarkt in St. Pölten

Die 2. F2 besuchte am 04.11.2017 mit ihren Lehrerinnen Elisabeth Wegerer und Regina Smöch den Wochenmarkt in St. Pölten, wo sie in einem Vortrag alles über ausgewogene Ernährung lernen konnten. Direkt an der Quelle frischer Lebensmitteln konnten sie alles über die Inhaltsstoffe der verschiedenen Lebensmittel erfahren. Zusätzlich konnten sie sich über die preisliche Situation informieren.

Die Schülerinne und Schüler nach dem Besuch des Wochenmarktes
Die Schülerinnen und Schüler der 2.F 2 mit ihrer Lehrerin

Exkursion zur Firma Kottes (Arzneitees)

Am 31.10.2017 fuhren die 2. Klasse der Pharmazeutisch-kaufmännischen Assistenz  und ihre Lehrerin Mag. Ruth Brtnik zur Firma Kottes (Arzneitees) und konnten vor Ort die Produktion der verschiedenen Teesorten kennen lernen.

Die Teilnehmerinnen
Teeproduktion bei der Firma Kottes

Blätterwirbel in St. Pölten

Im Rahmen des Blätterwirbels 2017, im Stadtmuseum St. Pölten, nahmen die
2 Buchhändler-Klassen (BU2, 2BU1 mit ihrer Lehrerin Daniela Hohlagschwandtner), an folgenden Lesungen teil:

12.10.2017 Elias Hirschl: Ein junger österreichischer Autor, Poetry-Slammer und Musiker.
Er laß aus seinem neuen Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen" und gab eine tolle Darbietung seiner Poetry-Sammlung, die im März 2018 als Buch erscheinen wird.

20.10.2017 Bernadette Nemeth: Eine österreichische Autorin, zunächst Journalistin und Ärztin, laß aus Ihrem Debüt-Roman „Der Rest der Zeit". In diesem Roman erzählt Sie von 3 Protagonisten, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Tod auseinander setzen. Durch Ihre Arbeit als Ärztin schaffte Sie es, den Inhalt des Buches, sehr authentisch darzustellen.

24.10.2017 Niki Glattauer: Ein österreichischer Buchautor und Schuldirektor laß aus seinem 2016 veröffentlichten Buch „Best of Schule" – Zum Weinen lustig, zum Lachen traurig". Lehrer sowie Schüler wurden auf sehr humorvolle Art und Weise unterhalten.

Mehr Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhändlerklassen
Die Schülerinnen und Schüler bei einer der Lesungen

Lehrausgangs der 2.KF1 zum Landtag

Der Landtag bietet allen interessierten Landesbürgerinnen und -bürgern eine informative Landhausführung.Wissenswertes über das Regierungsviertel, Aufschlussreiches über die Geschichte des Regierungsviertels sowie Lehrreiches über den Landtag.Die Schülerinnen der 2. Kosmetik- uns Fußpflegerklasse sowie Vtl.Regina Schopfhauser nutzten dieses umfangreiche Service.

Die Teilnehmerinnen des Lehrausgangs
Die Teilnehmerinnen mit Ihrer Lehrerin Regina Schopfhauser

Exkursion ins Nö Landhaus und das „Haus der Geschichte" im Landesmuseum

Die zweite Klasse Buchhändler/Buchhändlerin (2.BU1) besuchte mit ihrer Fachlehrerin Renate Hager am 25.10.2017 das Nö Landhaus und das „Haus der Geschichte" im Landesmuseum. Nachdem unsere Schüler und Schülerinnen aus ganz Österreich kommen, erhielten sie bei dieser Exkursion einen guten Einblick in die Nö Landespolitik und Landesverwaltung. Besonders begeistert zeigten sie sich vom „Haus der Geschichte", wo sie eine sehr spannende Führung genossen und eine interessante Zeitreise unternahmen.

Schülerinnen und Schüler der 2.BU1
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion

Fachvortrag der Firma Gaube Kosmetik Graz

Am 17.10.2017 fand eine Witerbildungsveranstaltung für die 2. Klasse Kosmetik/Fußpflege an unserer Schule statt. Permanent Make-up, Mikroblading, Softliner und Wimpernverlängerung waren im Fokus der Veranstaltung, die unter der Leitung der Firma Gaube Kosmetik aus Graz stand. Im Bereich Permanent Make-up wurden auch praktische Übungen durchgeführt.

Schülerinnen mit der Vortragenden
Die Schülerinnen mit ihrer Vortragenden

Romeo und Julia im Landestheater St. Pölten

Am 11.10.2017, um 10:30 Uhr, besuchte die LBS St. Pölten mit zwei Klassen Buchhändlerinnen und Buchhändler das Landestheater NÖ in St. Pölten. Am Programm stand das Theaterstück „Romeo und Julia" von William Shakespeare, welches im Rahmen von LMK (Literatur, Musik, Kultur) besprochen wurde.

Regisseur Sebastian Schug hat dieses Stück - Jung gegen Alt, Tradition gegen Aufbegehren - inszeniert. Hier die Montagues, dort die Capulets. Die zwei verfeindeten Familien dominieren die Stadt Verona. Ausgerechnet inmitten dieses Konflikts stürzen sich der Montague-Sohn Romeo und Julia Capulet in eine zum Scheitern verurteilte Liebe. (Vgl. Landestheater.net vom 20.10.2017)

Die Kolleginnen Renate Hager, Doris Kollmitzer und Herwiga Nosko begleiteten die Schülerinnen und Schüler der 2.BU1 und 2.BU2.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhändlerklassen
Die Schülerinnen und Schüler der beiden Buchhandelsklassen

Lehrausgang ins Museum Niederösterreich mit Führung in englischer Sprache im Gegenstand "Berufsbezogene Fremdsprache Englisch"

Austria's bookseller apprentices out and about in St. Pölten. For the bookseller apprentices, school started again this September – for ten weeks, we are focusing on the theoretical part of our apprenticeship. To spice up our school days and get some new impressions, Miss Hohlagschwandtner and Mrs. Nosko suggested visiting the Museum of Lower Austria – with the "special effect" of having a guided tour in English. Lead by our guide, we explored the landscapes and wildlife of Austria's biggest federal state Lower Austria in the permanent exhibiotion, as well as the current exhibition concerning natural catastrophes in Austria.
What amazed us exceptionally was the ideal utilization of the provided space, and all the details added to the exhibition. A pleasure for young and old!
Besides the informative tour that showed us Lower Austria from a new perspective, what we found interesting was to explore our mother land in a language that is not our native one. It was a nice and interesting afternoon after all!

Lehrlinge im Landesmuseum
Lehrlinge bei der englischsprachigen Führung im Landesmuseum

Vortrag über Ernährung "Erlebniswelt Supermarkt"

Am 18. Oktober wurde die 2. Klasse DrogistInnen und Fotokaufleute von der Wirtschaftskammer von Frau Kremser zu einem Vortrag über Ernährung eingeladen.
Das Thema: Erlebniswelt Supermarkt!
Alle haben den spannenden Ausführungen der Diätologin Frau Englisch aufmerksam gelauscht. Anschließend wurden Fragen gestellt und auch sehr, sehr gut beantwortet. Alles in allem ein gelungener toller Abend - eine Bereicherung für die SchülerInnen. Der Dank geht an Frau Kremser, die die DrogistInnen immer sehr gut fördert und unterstützt durch ihre aufregenden Ausflügen und Vorträgen.

DrogistInnen und Fotokaufleute der 2. Klasse
Drogisten und Fotokaufleute beim Vortrag

Exkursion der 2. KF1 zu Kosmetik Fachinstituten

Am 10.10.2017 war die 2. Klasse Kosmetik/Fußpflege im Rahmen einer Exkursion bei 2 Fachinstituten für Kosmetik im 15. Bezirk in Wien (Fa. Mac und Nail to go). Außerdem besuchte die Klasse eine Ausstellung im 1. Bezirk in der Herrengasse zu Thema Bürgerwehr gegen Schutzbund "15. Juli 1927". 

Die Schülerinnen vor dem Kosmetikfachbetrieb
Schülerinnen der 2.KF1

Teilnahme an der Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg 2017

Vom Donnerstag, 5. Oktober 8:30 Uhr bis Samstag, 7.Oktober 2017 14:00 Uhr fand die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung in Wieselburg 2017 statt. Fr. VtL Elisabeth Wegerer und FR. BOL Ulrike Svoboda betreuten den Stand auf der Messe. Es konnten zahlreiche Interessenten in verschiedenen Workshops über die verschiedenen Berufe, die an unserer Schule unterrichtet werden, informieren. Zusätzlich organisierte Fr. VtL Bettina Biehl Dipl. Päd und VtL  Susanne Zuser BEd einen Frisurenwettbewerb, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten.

Während der Messe wurden wir unterstützt von:

Firma Daxböck, Johny's Burgerlokal, Roma, Fachgruppe der Fotografen, Fachgruppe der Friseure,

weitere Bilder finden Sie hier.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Fachmesse und dem Wettbewerb
Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Messe und dem Wettbewerb

Führung durch den NÖ Landtag

Schülergruppe vor dem NÖ Landtag
Die Schülergruppe mit ihrer Lehrerin Anita Ostermann

18 SchülerInnen der 2.F 1 besuchten mit Dipl. Päd. Anita Ostermann und unter fachkundiger Führung von Hr. Schütz das Landhaus. Die Schüler bekamen Einblick in den Landtag und lernten weiters Teile der geschichtlichen Entstehung der Landeshauptstadt kennen. Im zweiten Teil der Exkursion fuhren sie mit dem Bummelzug in die Innenstadt, besichtigten die Ausgrabungen am Domplatz und den Sitz des Bischofs.

Herbstdekoration im Bereich der Friseure

Zu Schulbeginn wurde der zweite Stock der Abteilung für Friseure von den Schülern der 2.F2 unter der Leitung von Dipl. Päd. Anita Ostermann herbstlich gestaltet.

Herbstdekoration
Der Friseurbereich wurde herbstlich dekoriert

Junior Sales Champion NÖ 2017 gekürt

Wir gratulieren Fr. Patricia Moser recht herzlich zu ihrem Erfolg. Sie hat ihre Berufsschulzeit an unserer Schule absolviert. Durch die hervorragende Platzierung hat sie die Möglichkeit auch am Bundeswettbewerb teilzunehmen. Auch dafür wünschen wir ihr sehr viel Erfolg.

Zeitungsartikel NÖ Wirtschaft Nr. 38 vom 22.09.2017
NÖ Wirtschaft Nr. 38 22.09.2017

Exkursion 3.F5 ins KZ-Melk

13 SchülerInnen der 3. F 5 besuchten mit Religionslehrer Sepp Gruber und unter fachkundiger Führung des Melker Alexander Hauer und eines Historikerkollegen das Außenlager Melk des KZ Mauthausens. Im heutigen Gelände der Birago Kaserne waren von April 1944 bis April 1945 bis zu 8000 KZ-Häflinge aus ganz Europa inhaftiert und wurden zur Sklavenarbeit in den von ihnen errichteten unterirdischen Stollen bei Roggendorf herangezogen, wo sie sie Panzerausrüsteung etc. für Steyr-Daimler Puch unter unwürdigsten Bedingungen herstellen mussten. Da die vielen Toten (insgesamt mehr als 8000 in Melk in einem Jahr) nicht alle nach Mauthausen gebracht werden konnten, wurde ein eigenes Krematorium gebaut, das hinter der Kaserne steht und eine eindrucksvolle Gedenkstätte enthält. Während der Lagerleiter und der sadistische Arzt nach dem Krieg zum Tode verurteilt wurden, gab es gegen die beauftragende und profitierendede Firma Steyr nie auch nur einen Prozeß und das Lager in Melk war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Daher war dieser Gedenkbesuch ein wichtiger Beitrag zur Geschichtsbewältigung nach dem Motto: "Vergesst uns nicht, die wir hier begraben sind (verbrannt wurden), denn das Vergessen des Bösen ist die Erlaubnis für seine Widerholung.

Bild Exkursion KZ-Melk 3. F5
Exkursion KZ Melk

Exkursion Hammerpark und Synagoge

Mit der 1. F6 besuchte Mag. Josef Gruber MAS im Zuge des Religionsunterrichts am 5.7. das Mahnmal für die St. Pöltener Widerstandskämpfer vom April 1945 im Hammerpark und beschäftigten sich mit diesem Teil der dunklen Geschichte von St. Pölten. Eine Woche vor der Befreiung St. Pöltens von der Naziherrschaft wurde eine Gruppe rund um den Grafen Trautmannsdorf und den stellvertretenden Polizeipräsidenten Kirchl sowie Arbeiter der Glanzstoff und einigen Bauern, die versucht hatten, die Stadt kampflos den Russen zu übergeben, um weiteres Blutvergießen zu verhindern, durch Verrat von der Gestapo festgenommen und am 13.April standrechtlich im Hammerpark erschossen und verscharrt - insgesamt 13 Frauen und Männer. Zusätzlich warfen wir einen Blick auf die renovierte ehem. jüd. Synagoge in der Dr. Karl Rennerpromenade.

Bild Exkursion Hammerpark 1.F6
1.F6 im Hammerpark

Exkursion in das Wirtschaftsmuseum Wien

Die Schüler der Chemieklassen des 4. Lehrgangs (2. LT, 1. CVT1und 1. CVT2) besuchten am 18.5.2017 das Wirtschaftsmuseum in Wien.

Besonders interessant war für uns Chemiker die Galerie der Sammler, eine Ausstellung von diversen Elementen und ihren Verbindungen. Ein Höhepunkt war auch die Ausstellung von Dr. Carl Auer von Welsbach, die einen Einblick in das Leben und Werk eines der größten Genies Österreichs bietet. Einzelne Experimente wurden von den Schülern und Schülerinnen mit Begeisterung selbst ausgeführt.

Unter www.wirtschaftsmuseum.at kann man entsprechend nachlesen und auch Bilder downloaden.

Weitere Bilder zur Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie.

Gruppenbild der Lehrer und Schüler
Die Gruppe der Exkusionsteilnehmer

Exkursion in die Gilly-Mühle Eggenburg und Amethystwelt Maissau

Exkursion 21. Juni 2017 1. Drogisten 2 mit Birgit Furtmüller und 3. Drogisten 2 mit Susanne Kren

Frau Barbara Kremser und der Geschäftsführer des Drogistengremiums luden wie jeden Lehrgang die Drogistinnen zu einer erlebnisreichen Exkursion ein:

Gilly-Mühle Eggenburg und Amethystwelt Maissau

Tropfen für Tropfen beantwortet aÖ – der junge Ölmüller, die Frage nach der Qualität, die kaltgepresstes Öl aus regionalen Saaten ausgewählter Bio-Bauern bietet. Inhaltsstoffe und Aromen, die nur in Georg Gillis Heimat so zueinander finden, machen aÖ zu einem außergewöhnlichen Genuss. Ein tolles Erlebnis für die jungen Drogistinnen.

Danach wurde in einem tollen Lokal in Eggenburg ein dreigängiges Mittagessen serviert.

Amethystwelt Maissau 

Diese außergewöhnliche Welt rund um das einzigartige Amethystvorkommen präsentierte uns ein Gesamterlebnis der besonderen Art. Der Maissauer Amethyst ist eine echte Rarität, ein so genannter „Gang- oder Bänder-Amethyst". Insgesamt gibt es nur etwa zwanzig Regionen weltweit, die Bänderamethyste guter Qualität hervorbringen; das unvergleichliche Violett des Amethysts findet man nur in den allerwenigsten Vorkommen so wie hier in Maissau. Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Danke für den schönen Tag.

Susanne Kren und Birgit Furtmüller

die Exkursionsteilnehmerinnen
Die Exkursionsteilnehmerinnen

Bundessommerspiele 2017

LEHRERMEISTERSCHAFTEN

der österreichischen Berufsschulen

23.–25. JUNI 2017 in ZELL AM SEE

Das Team Niederösterreich erreichte bei den Sommerspielen der Berufsschullehrer im Fußballtunier von 9 Mannschaften den 3. Platz. Zwar musste man sich in Halbfinale der Mannschaft aus Wien geschlagen geben, gewann aber das Spiel um Platz 3 mit 3:1 gegen Vorarlberg.
Noch besser schlug sich im Beachvolleyball Team NÖ1. Die Mann/Frauschaft gewann den 1. Platz von 14 teilnehmenden Mannschaften. Mehr Bilder zu dieser Veranstaltung finden sie in der Bildergalerie.

Poster Bundessommerspiele
Die wichtigsten Informationen zusammengefasst

Exkursion im Gegenstand WVP

Im Gegenstand WVP gestalteten die beiden Lehrkräfte einen Lehrausgang in den Kräutergarten der Stadt St. Pölten. Die Schülerinnen wurden dort an Hand der Pflanzen in der Fotografie unterwiesen und im gleichen Zuge erfolgte "Botanikpraxisunterricht ". Die Stunden waren sehr abwechslungsreich und spannend für die Schülerinnen. Alle durften zeigen welche Pflanzen sie schon erkennen und dies am lebenden Objekt beweisen. Am Retourweg wurden Auslagen in der Innenstadt fotografiert.

Teilnehmerinnen an der Exkursion in den Kräutergarten
Die Teilnehmerinnen der Exkursion

Tag der offenen Tür

Auch heuer fand wieder der "Tag der offenen Tür" am 12. Juni 2017 statt. Rund 300 Schülerinnen und Schüler aus der neuen Mittelschule und polytechnischen Schulen konnten sich in den "lebenden" Werkstätten über die Berufbilder informieren lassen und den angehenden Fachkräften über die Schulter schauen.

folgende Abteilungen waren geöfnet:

Kosmetik und Styling
Grafik, Design, Druck und Finish
Chemielabortechnik und Chemieverfahrenstechnik
Pharmazutisch-Kaufmännisch Assistenz
Drogerie und Parfumerie
Fitness und Training
Photo und Multimediakaufmann
Buch und Medienwirtschaft.

Du bist – was du isst!!!

Wurde von Astrid Luger, Referentin der Firma CULUMNATURA, den FriseurschülerInnen der 2. F5 am 7.6.2017 durch einen Workshop näher gebracht. Wildkräuter und eine rasche Zubereitung von Speisen, sowie Information über INCI waren Inhalt des Vortrages.

Astrid Luger erweitert das Bewusstsein der Schüler für gesunde und vitalstoffreiche Ernährung durch ihren lebensnahen Vortrag. Mit Vollkornbrot und Kräuteraufstrich wurden die FriseurInnen in der Pause verwöhnt. Das Ziel dieser Veranstaltung war, den SchülerInnen die enge Verbindung zwischen Haut, Haar und Ernährung näher zu bringen.

Vorbereitet auf diesen Vortrag und begleitet wurden die SchülerInnen von BOL Köchl und Vtl. Ostermann.

Lehrausgang, am 2. Juni 2017: Die Drucktechnik als Transportmittel der Reformation

Die Spuren von Martin Luther alias Jörg Zinker führen mit der Drucktechnik zur Kulturerneuerung. Dies mit problematischen Erfolgen (innerchristliches Schisma), deren Wurzeln nahe der Frühdruckzeit zu wachsen begannen. Aus dieser Zeit können wir Werke bewundern und besprechen.

Der durchschlagende Erfolg des Reformators ist eng an die Erfindung der beweglichen Letter gebunden (J.Gensfleisch, genannt Gutenberg). Das Buch wird in der Renaissance etwas Alltägliches. Das Volk lernt lesen. Die Neuzeit kündete sich auf dem bedruckten Papier an. Dies auch im Zuge der technischen Entwicklung im Grafischen Gewerbe. Die DrucktechnikerInnen der LBS (3. Klasse) entdecken die Geschichte, in der ihr Berufsstand eine sehr wesentliche Rolle spielt.

Ing. Mag. (FH) Karl Knapp BEd

Lehrausgang zur Sonderausstellung „Freyheit durch Bildung" 500 Jahre Reformation und in das Diözesanmuseum zur Ausstellung über die Reformation und deren Auswirkung

excursion through St. Pölten

On the 31st of May the 2. Lt/1 went on a sightseeing tour through St. Pölten during english lessons.

All students got maps in english and had to find several sights like: the "Art Nouveau synagogue", the "State museum of Lower Austria", the "cathedral", the "state theatre", the "town hall" and the "Franciscan church".

They also had to find other points of interest like a fountain, a supermarket, a school, a pharmacy, a hotel, a post office and the train station.

Every group took selfies in front of these buildings and places.

It was a very informative as well as interesting excursion and the students had a lot of fun.

more pictures in our galery

Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung der 3. Klasse Drogistinnen!

In den Drogerien dm, Müller und Prokopp, wurden Produktgruppen zu verschiedenen Themen im Gegenstand SGP recherchiert. Das Ziel war einen Hauptartikel, einen Alternativartikel und einen Zusatzverkauf in dem vorgegebenen Aufgabenbereich zu suchen. Anschließend wurden die Inhaltsstoffe, Einnahmekriterien/Anwendungskriterien, Kundenutzen, usw. herausgearbeitet. Der Arbeitsauftrag hat den jungen Damen viel Spaß gemacht und sie haben sehr zielstrebig und effizient gearbeitet. Den Firmen danken wir für ihre freundliche Aufnahme und Unterstützung. Mehr dazu in der Bildergalerie.

Lehrausgang zur Galerie Maringer 19.5.2017

Die technische Akzeleration im Graphischen Gewerbe begegnet uns auf Schritt und Tritt. Ein Blick in die Kunst kann die Perspektiven der Ausbildung erweitern. Die Kombination von Technik und Malerei erinnert an die historische Entwicklung, die mit dem Graphischen Gewerbe verwoben ist. In der Galerie Maringer finden wir eine Brücke zwischen moderner Technik und künstlerischem Handwerk. Auch renommierte Künstler gründen ihr Schaffen u. a. auf manuelle Drucktechniken (Kaltnadelradierung, Lithographie etc.). Im Mai 2017 finden wir im Werk Anulf Rainers, dass neben Radierungen und Stichen (in Zink oder Kupfer) auch der Offsetdruck die Grundlage einer malerischen Vollendung sein kann.

Eine Annäherung zur Kompatibilität zwischen hochwertiger Kunst und technischen Anpassungsprozessen führt über historische Eckpunkte (Reformation, Renaissance, Aufklärung etc.) zur Moderne. Exemplarisch für diese ist nach dem Zweiten Weltkrieg der Siebdruck für die Pop Art (Andy Warhol und Keith Haring).

Ing. Mag. (FH) Karl Knapp

Mädelstag Freitag 12.5.2017 in St.Pölten

Junge, motivierte Stylistinnen und Stylisten der Landesberufsschule verwöhnten die weiblichen Kunden am Styling-Corner. 18 Schülerinnen und Schüler, sowie 2 Lehrkräfte waren mit Freude und Begeisterung bei der Sache.
Freude am Umgang mit Menschen, Einfühlungsvermögen und Kreativität gehören zu den Anforderungen des Friseurberufs. Das zeigten die Stylistinnen und Stylisten durch individuelle Kundenberatung und handwerkliches Geschick. Weitere Bilder zu der Veranstaltung befinden sich in unserer Bildergalerie.

Tag des Lehrlings 2017

Der " Tag des Lehrlings 2017" am 11.Mai 2017 im Stift Heiligenkreuz war eine wirklich gelunge Veranstaltung der Landesberufsschulen und Landwirtschaftsschulen von NÖ und Wien. Unter dem Titel "Spirit Of Life" und "Ver RÜCKTE Religionen" waren wir auf Spurensuche im Stift Heiligenkreuz und danach wurden 20 interessante Workshops angeboten. Bei diesen Workshops gab es 2 Siegermannschaften. Eine davon war eine 3-er Gruppe von unserer Farben- und Parfümerieklasse der LBS St. Pölten . Der Abschluss war eine gemeinsam gestaltete und gesungene Wortgottesfeier in der Stiftskirche. Die Bilder zur Veranstaltung befinden sich in unserer Bildergalerie.

Benefizveranstaltung und Volleyballturnier

Am 26.04.2017 fand eine Benefizveranstaltung statt. Es konnten mehr als 2000 € an Spenden gesammelt werden. 

Polizeischülerinnen treffen Berufsschülerinnen

50 Polizeischülerinnen und -schüler trafen am 31. März 2017 in St. Pölten 50 Berufsschülerinnen und -schüler – und lernten voneinander: die einen über das Einsatztraining, die anderen über die Herstellung diverser Produkte wie, z.B. Urkunden, Verpackungen und Pflegecremes. [mehr]

Tag der offenen Tür

Am 06. Juni 2016 findet wieder ein "Tag der offenen Tür" statt. Ab 8 Uhr können unsere lebendigen Werkstätten besucht werden. Dabei können Eindrücke über die einzelnen Berufsbilder gewonnen werden.

folgende Abteilungen sind für alle Interessierten geöfnet:

Kosmetik und Styling
Grafik, Design, Druck und Finish
Chemielabortechnik und Chemieverfahrenstechnik
Pharmazutisch-Kaufmännisch Assistenz
Drogerie und Parfumerie
Fitness und Training
Photo und Multimediakaufmann
Buch und Medienwirtschaft

Wir freuen us über Ihren Besuch.